Geoffrey Paine Lucio Saints Nico Lust Hugh Hunter Leo Gianni Maggio Carioca Alberto Eposito Vin Costes David Castan Ben Berlin Alexx Stier Tony Axel Misha Dante Sebastien Ritz Lance de Moor Jay Roberts Jean Franko Florian Hagen Ben Statham Kay JP Dubois Moran Stern Ben Armstrong Jesse Vos Kris Anderson Yenier Dolf Dietrich Jasper Emerald Matthieu Paris Dave Circus Cody Winter Fred Faurtin Tim Hart Kieron Knight Sergi Serrano Carlo Cox Bastian Winkler Marco Blaze Ashley Ryder Pietro del Toro Christian Wilde Angel Garcia Jessy Ares Jordan Fox Edward Fox Mo Christoph Scharff Felix Barca Delta Kobra Flo Carrera Manuel Lupus Aymeric deVille Hans Berlin Dominik Belko Rod Painter Sam Barclay Sylvain Lyk Jason Keller Rico Rothar Marcel Schlutt Billy Berlin Peto Coast Aybars Valentin Alsina Pierre Sias Sahaj David Serra Florian Manns Fostter Riviera Léo Hélios Aaron Kelly Fritz der Haarige Thierry Lamasse Max Gruber Paulus Güel Milan Gamiani Samir Landser Andreas Stich Troy Daniels Sylvain Cardini Malik Ivan Rueda LeeRoy Macanao Torres Darren Robins Rick Lous Max Schneider Tommy Haynes Tim Vincent Marcel Hoffmann Tex Davidson Tyson Tyler Stany Falcone Giovanni Mats Riem Jan Vega Dane Down Under Michel Rudin Thom Barron Andre Jim Ferro Michael Selvaggio Mark Metzger Ben Taylor Christian Herzog Frank Philip AJ Alexander Koldo Goran Lobo Bayard Steph Bobson Chris Bee Kennedy Carter Tony Milano Harley Everett Iron Ken Taylor Eliot Corrigan Danilof Toby Park Frederik Berlin Breno Lopez Frank Philipp Tim Kruger Cristian Torrent Spencer Reed

Manuel Rocco und Paulus Güel

In unserem Casting Archiv haben wir heute ein ganz besonderes Leckerbissen gefunden: Paulus Güel und Manuel Rocco. Manuel ist ein rattiger Glatzenkerl, der immer auf der Suche nach dem nächsten Schwanz ist. Paulus steht die Wollust im Gesicht geschrieben. Das wilde Knutschen macht Manuel so leckgeil, dass er sich Paulus behaarte Achseln vornimmt und den Schweiß genüsslich abschleckt. In der türkischen Drecksau erwacht der Macho und er drückt den Kopf des bärtigen Engländers bis zum Anschlag auf seinen pulsierenden Kolben. Der Türke lässt sich von der Glatze bedienen bis ihm selber die Votze juckt. Manuel zieht die muskulösen Backen des Südländers auseinander um seine haarige Arschvotze schön weich zu lecken. Wie gerne würde er diesen Muskelarsch knallen, aber Türken lassen sich selten ficken und rammen lieber selber rein. Vor dem Prügel stößt Paulus ihm noch die glitschige Zunge rein und macht Platz für seinen Prachtschwanz. Auf dem Rücken, auf den Knien und auf allen Vieren fickt er ihn animalisch ab, bis der Saft aus ihm schießt.